KS7: Pejo

The Belgian artist couple.

In real life and in artistic life a couple that made its way into the glass art world, Johanna as Laureate Master in stained glass and fusion techniques and Peter an award winning international designer joined hands and minds to create contemporary glass art.

They started with modern stained glass windows but gave it a three dimensional twist by adding perspective.

KS7: Jarl Goli

„Painting my life with love out of the dust. Memorial kisses and love from the silence in tender hands with light.“ – Jarl Goli

Born in Kristiansand. Lives in Spain. Goli started his painting career in October 2017 at Casa Museo Delso in Spain where he has his studio and Gallery. His residence is Norway and Spain. Together with local organizers, he presents his own Power paint workshops and pop-ups worldwide.

KS7: Beate Christiana Batiajew

Verborgenes sichtbar machen – Spuren verfolgen – an der Oberfläche kratzen – in die Tiefe gehen – verwischen

Meine Kompositionen thematisieren die Wahrnehmung von Landschaften, die aus dem Kontext einer Fläche, einer Struktur gelöst wurden und dadurch ihre ursprünglichen Formen verlieren. Hier vertiefen sich Spuren von Verwitterung und Zerfall. 

Bevorzugt entstehen meine Arbeiten aus unterschiedlichen Gesteinsmehlen wie Marmormehl, Urgesteinsmehl, diverse Schiefermehle, Rotband, Sumpfkalk sowie aus selbst hergestellten Farben aus Pigmenten und natürlichen Bindemitteln wie z.B.

KS7: Christa Müller

In meinen Werken verschmelzen verschiedene Techniken und Materialien. Ich male Informelles,  abstraktes und Reales mit Acrylfarbe. Diese werden transparent, leicht aber auch deckend und pastös aufgetragen. Ich wähle meist warme Töne ergänzt durch Kontraste in kühlen Farben, kombiniert mit Collagen und aussagekräftigen Leitsprüchen und Worten. Was mich reizt ist das Komplementäre: Farbe und Gegenfarbe auf Leinwand, Pappe, Papier und Holz als Malfläche. Motive und Impulse finde ich in der Natur bzw.

KS7: Ingrid Stolzenberg

1948 geboren in Reichenbach/Vogtland (DDR)
1953 Flucht in die BRD
1966 Abitur in Frankfurt/Main, anschließend
Studium für Lehramt an der Universität Frankfurt, Grundausbildung in Kunst
1969 1. Staatsexamen
1970 Aufnahme der Lehrtätigkeit in Ffm, dabei Erteilung von Kunstunterricht.
Ab 1972 Fortbildung im künstlerischen Bereich mit Kursen bei verschiedenen Künstlern, u.a. auch beim Berufsverband für Bildende Künste in Ffm.
Ab 1994 Aufnahme von Ausstellungstätigkeit bei Gruppenausstellungen.

KS7: Cornelia Regine Prawitt

Cornelia Regine Prawitt studierte an der heutigen Freien Kunstakademie Nürtingen Malerei. Danach ergänzte sie ihr Studium mit einem zweiten Studium an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. 1998 schloss sie erfolgreich ihre Ausbildung ab. Seit 1999 arbeitet Prawitt als freischaffende Malerin und Kunstpädagogin. 2006 gründete sie eine eigene Malschule für Erwachsene, die sie seitdem erfolgreich leitet.

Ihre Werke werden international ausgestellt, zuletzt in Hamburg und auf der Art Beijing,

KS7: Wei Yan

 

Wei Yan, Born in Beijing in late 60s. I graduated from Capital Normal University Beijing, Fine Art Department with BA degree. Wei Yan, Born in Beijing in late 60s. I graduated from Capital Normal University Beijing, Fine Art Department with BA degree. After he moved to Canada, he became full time artist and art teacher. My art is combination of Western and Eastern painting technique,

KS7: Miriam Wankmüller

Ich habe meine künstlerischen Techniken v.a. autodidaktisch entwickelt. Einiges konnte ich in verschiedenen Mal- und Zeichenkursen während der Schulzeit und später erwerben.

Meine Bildmotive sind vor allem Menschen, die sich in besonderen, oft emotional herausfordernden Situationen befinden. Bei vielen Gemälden habe ich zu Beginn nur eine ungefähre Vorstellung vom fertigen Bild. Oft entwickeln sich die Figuren auf der Leinwand wie von selbst. Mich faszinieren ausdrucksstarke Gesichter;

KS7: Christine Matti

Absolventin für Grafikdesign an der Akademie für Grafisches Gewerbe in München. Parallel entwickelte sich meine Vorliebe für bildnerisches Gestalten. Aus Kunststoff wird „Stoff für Kunst“. Ich liebe die Idee, gebrauchtes Plastikmaterial neu zu interpretieren und die Ästhetik industrieller Farbgebung und Materialbeschaffenheit sichtbar zu machen. In meinen Bildobjekten verwebe ich hauptsächlich Umreifungsbänder und Plastiktüten. Ich verstehe meine KunstStoffKunst als Upcycling und verarbeite ausschließlich gesammelte Gebrauchtkunststoffe. 

Seit 2000 jährliche Ausstellungsbeteiligungen.

KS7: Volha Dahmani

„Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele“, sagte einmal Pablo Picasso…

Meine Seele war ziemlich verstaubt, bis es eines Tages die Farbe in mein Leben flutete und mir eine neue Dimension eröffnete, in der es Platz für Erinnerungen,Träume, Ängste, Gefühle, Emotionen, Kreativität und Fantasie gibt. Die Grundlagen des Kunsthandwerks erlernte ich in meiner ersten Ausbildung, aber die Kunst schlummerte und reifte in mir all die Jahre bis sie ihren Weg nach außen fand.