KS7: Stefanie Krause

Der Betrachter wiegt sich in träumerischen Atmosphären und verliert sich in zeitlosen, rätselhaft betitelten Kompositionen voller Andeutungen. Das Wesen von Farben zu erkunden, ist wie ein Eintauchen in die menschliche Seele. Farben und ihre duale Natur voller Licht und Stofflichkeit geben den Ton an. Sie strukturieren die Kompositionen, definieren den Raum und durchdringen die Oberflächen. Zugleich entzünden die Farben ein Feuerwerk der Gefühle und suggerieren endlose Landschaften, in denen die Seele wandeln kann.

KS7: Christoph Klein

Vita:
Geb. 1956 in Mainz-Mombach.
Ausbildung : im Atelier Thierling Hanau und Kugler Obertshausen
Ausbildung im Atelier Riosso im Elsass bei Hagenau.
Studium , Eva Moll, Akademie für interdisziplinäre Prozesse Offenbach
Abschluß: Meisterakademistenbrief

ehemaliger 2. Vorstandsvorsitzender Offenbacher Kunstverein e. V.
ehemaliger Kunstbeauftragter Klinikum Hanau GmbH

bisher Ausstellungen unter anderem in: Hanau, Frankfurt, Offenbach, Aschaffenburg, Köln, Berlin, Lübeck, Stuttgart, Osnabrück, Wien

Raum
Macht und Ohnmacht
Visueller Wahrnehmung

Christoph Kleins Collagen sind die Ergebnisse eines Prozesses der Analyse und Synthese führen uns Macht und Ohnmacht visueller Wahrnehmung vor Augen.