KS7: Jarl Goli

„Painting my life with love out of the dust. Memorial kisses and love from the silence in tender hands with light.“ – Jarl Goli

Born in Kristiansand. Lives in Spain. Goli started his painting career in October 2017 at Casa Museo Delso in Spain where he has his studio and Gallery. His residence is Norway and Spain. Together with local organizers, he presents his own Power paint workshops and pop-ups worldwide.

KS7: Pejo

The Belgian artist couple.

In real life and in artistic life a couple that made its way into the glass art world, Johanna as Laureate Master in stained glass and fusion techniques and Peter an award winning international designer joined hands and minds to create contemporary glass art.

They started with modern stained glass windows but gave it a three dimensional twist by adding perspective.

KS7: Helga Matzner

Helga Matzner ist in Wien/Österreich geboren und hat dort ihre Ausbildung in Design und Malerei absolviert. Danach ist sie in die Schweiz gezogen und hat dort ein Studio für Textildesign eröffnet. Diese Firma mit einigen Angestellten hat sie 32 Jahre erfolgreich geführt. Zusätzlich hat sie Aquarelle, Acryl- und Ölbilder gemalt und immer wieder an Ausstellungen und Kunstmessen in verschiedenen Ländern teilgenommen. Helga Matzner malt in grossen Schwüngen auf mittleren und grossen Formaten abstrakte Bilder in klaren Farben.

KS7: Eva Kündig

Papier ist vielseitig und ein spannendes Material, der Upcycling Gedanke hat mich zudem Inspiriert mich mit diesem Material näher auseinander zu setzten. Es ist immer wieder eine schöne Herausforderung da die Objekte ihr Eigenleben haben.

Nichts lässt sich genau Planen, da sich das Material durch`s Trocknen verändert. Es ist immer wieder spannend was am Ende daraus entsteht.Menschen sind vielseitig, interessant und erzählen Ihre eigene Geschichte. Ist ein Objekt fertig,

KS7: Karel Witt

A Portrait of an artist … in pursuit of waywardness :

KAREL WITT

Is a notorious moonshiner & retrorunner thru time …

unbuttoning the past with offbeat methods , he distilles history’s indigestible events , thus laying down an all-time valid guidance on how to stay out of reach & keep out of range .

So obviously , …(NeO-)dAdA or rather DEONADA is still alive !

KS7: Elisabeth Ernst

„Die dunklen Mächte Frau, die dich da schinden,Sie haben Name, Anschrift und Gesicht“
Bertolt Brecht

Elisabeth ERNST hat den Weg vom Allgemeinen zum Spezifischen beschritten. Es sind immer bestimmte Menschen, bestimmte Situationen, die der Anlaß zu künstlerischer Gestaltung sind. Sie will ihre Arbeit aus der Enge des persönlichen Ateliergefühls hinaus unter die Leute bringen, wie sie vom Alltag geformt, verformt und belastet die Wohnungen, die Lokale und Straßen füllen. 

KS7: Miriam Wankmüller

Ich habe meine künstlerischen Techniken v.a. autodidaktisch entwickelt. Einiges konnte ich in verschiedenen Mal- und Zeichenkursen während der Schulzeit und später erwerben.

Meine Bildmotive sind vor allem Menschen, die sich in besonderen, oft emotional herausfordernden Situationen befinden. Bei vielen Gemälden habe ich zu Beginn nur eine ungefähre Vorstellung vom fertigen Bild. Oft entwickeln sich die Figuren auf der Leinwand wie von selbst. Mich faszinieren ausdrucksstarke Gesichter;

KS7: Wei Yan

 

Wei Yan, Born in Beijing in late 60s. I graduated from Capital Normal University Beijing, Fine Art Department with BA degree. Wei Yan, Born in Beijing in late 60s. I graduated from Capital Normal University Beijing, Fine Art Department with BA degree. After he moved to Canada, he became full time artist and art teacher. My art is combination of Western and Eastern painting technique,

KS7: Barbara Süßmeier

Die Münchner Malerin Barbara Süßmeier, Jahrgang 1963, ist in einer bekannten Münchner Wirtsfamilie aufgewachsen. Noch bevor sie schreiben oder lesen konnte, waren Farben und Pinsel ihr liebstes Spielzeug. Durch ihr Elternhaus kommt sie bald mit vielen Künstlern in Berührung. Ganz besonders prägend war der Besuch im Atelier der Malerin Sis Koch. Obwohl der Wunsch die Malerei zum Beruf zu machen immer stärker wurde, hat sich Barbara Süßmeier entschieden,

KS7: Cornelia Lohrberg

Bei der Sanierung unseres alten Fachwerkhauses sind viele Grobspanplatten (OSB) übrig geblieben. Mittlerweile ist mir das der liebste Malgrund, wegen seiner spannenden Struktur. Mich reizt daran auch, dass ich vermeintlichem Müll ein zweites Leben als Kunstwerk schenke. Gerne betone ich, dass es Reste sind, die ich verwende, indem die Nut zu sehen ist und manche Platten schief zugeschnitten sind – direkt aus dem Leben gegriffen! Als Farbe bevorzuge ich Acryl,