KS5: Georges Recordon


geb. 1955 in Ste. Croix /Schweiz
Bereits in meiner Jugend kam ich über die, in meiner Heimat ansässigen Schmalfilmindustrie, mit der Welt der Bildaufnahmen in Kontakt.

Mitte der 70er Jahre habe ich meine ersten Erfahrungen im Labor gesammelt und mit der Entwicklung und „Konstruktion“ eigener Bilder begonnen. Gerne ließ ich mich dabei von den grafischen Strukturen meiner Aufnahmen inspirieren.

Mit der Einführung der digitalen Fotografie und somit den vielfältigen Möglichkeiten von der Aufnahme bis hin zur Bearbeitung,

KS5: Marita Tobner

Farbe, Leinwand, Holzgrund. Malen, Kleben, Schichten. Zeichen und Flächen aus gestapelter Farbe. Und irgendwo mittendrin eine Geschichte. Die sich wie von selbst erzählt. Seit einigen Jahren ist das Leben der Frauen zentrales Thema in den Arbeiten von Marita Tobner; die Malerin ordnet und verbildlicht ihre Gedanken zu deren facettenreichen Lebenslagen. Oberflächlich suggerieren die Bilder eine glückliche Welt, doch wer genau hinsieht, entdeckt die Brüche und Spannungen. Die Werke entstehen in Mixed Media Technik (Malerei,

KS5: Heiko Holdenried

Grafikstudium bei Johannes Julius Sierke in Bad Pyrmont ab 1966 u. Fotografie bei Otto Umbehr (Bauhaus) Hannover bis Ende 68. Grafikdesigner im Otto Maier Verlag Ravensburg bis 1974.

Studien: Manfred Fischer Braunschweig- Karin Kahlhofer Düsseldorf- Reinhard Stangl u. Hans Hendrik Grimmling Berlin u. Johannes Heisig in Hamburg. bis 1993. Ab 1975 Bühnenbild in Nürnberg (damals noch Städt.Bühnen, jetzt Staatstheater). 1996 Gründung der „Galerie am Lichthof“ und des „Kunstforum“

KS5: Horst Reul

Meinem seit der Schulzeit bestehenden Bedürfnis nach dem Zeichnen und Malen konnte ich während einer arbeitsintensiven Industriekarriere und einer anschließenden freiberuflichen Tätigkeit als Bauchemiker nur selten nachkommen. Vor fünf Jahren gab ich endlich meiner Neigung zum Zeichnen und Malen nach und bildete mich an verschiedenen Kunstakademien fort. Ich arbeite zwar meist gegenständlich,  versuche aber nicht die Wirklichkeit zu kopieren, sondern interpretiere die eigene Wahrnehmung.

horeul@durolith.de
horst-reul.de

KS5: Eduard Hollmann

Eduard Hollmann, geboren 1965 in AUL Kasachstan (GUS), von 1982 bis 1989 Studium der Malerei, Grafik und Gestaltung an der pädagogischen Uni in der Stadt Semei. 1989 Diplomabschluß im Fach freie Malerei bei Professor Soloduschin. Schon während des Studiums aktive Teilnahme an Ausstellungen und Kunst- und Design-Messen im In- und Ausland. 2002 Übersiedlung mit Familie nach Deutschland. Im Jahr 2006 Kunst-Preisträger des Landes Baden Württemberg. Mit seinen Werken (Malerei,

KS5: Monika Dold

Die Natur ist die Herausforderung meines Schaffens.
Nach jahrelanger sinnlicher Wahrnehmung der Landschaft im Malprozess, entstand das Bedürfnis, einer freien Komposition in Form und Farbe meinen persönlichen Ausdruck zu verleihen.
2016 Einladung und Teilnahme am VI. Internationalen Kunst-Pleinair, Russland – Deutschland, „Green Noise“ in Pljos, Oblast Ivanovo, Russland

monika_dold@gmx.de
monikadold.de

KS5: Stephan Hörnig

Jahrgang 1974 / *Düsseldorf / wohnhaft in Köln
Autodidakt mit Meisterschüler Diplom von Billi Thanner aus 2014
Unterricht bei Hardich-Sich, Weiser und Stein.
Träger der „Goldenen Venus mit Eier“ & Träger des „Goldenen Farb-Topf“
Mitglied „Billi Thanner´s Army“ & „BambiTerrorzelleHagen“
Meine Kunst aus Malerei, Collagen & Objekten bezeichnen Menschen als Gemischtwarenladen, als Chaos. Ja! `Chaos als Plan zur Ordnung`!

stephan.hoernig@web.de

KS5: Sonja Hatzelmann

Vor vielen Jahren habe ich autodidaktisch mit der Malerei begonnen und mich in diesen Jahren auf die unterschiedlichsten Techniken eingelassen. Heute entstehen meine Werke in experimenteller und überwiegend abstrakter Form in Acryl und Aquarell. Die Malerei ist mein Ruhepol, Möglichkeit zum Loslassen des Alltags und von Stressfaktoren. Malerei ist ausserdem meine Welt, in der das Lernen und Suchen nach neuen Ebenen nie aufhört. Interessant und lehrreich zugleich. Seit meiner Münchener Zeit besuche ich mittlerweile Workshops bei verschiedenen Künstlern und bilde mich in Kunstseminaren der vh Ulm im Bereich der experimentellen Aquarelltechnik weiter.

KS5: Jürgen Weing

Der Künstler und Lyriker Jürgen Weing lebt in Kißlegg im Allgäu. Studium in Stuttgart. Seit 1989 Veröffentlichungen, Lesungen, Ausstellungen und NameArt. Typisch für seine zeichnerische Arbeiten ist die Reduktion, typisch für seine literarischen Arbeiten das Spiel mit Klängen und Sprachgrenzen. Mehrmaliger Teilnehmer des interdisziplinären Künstleraustauschs Salem2Salem, Salem Bodenseekreis und Salem, New York.

juergen.weing@t-online.de
juergenweing.de

KS5: Ingo Platte

Ingo Platte, geboren 1967 in Remscheid
1986 – 1989 Ausbildung zum Offsetdrucker
2002 – 2005 Weiterbildung mit Abschluss zum Industriemeister Digital & Printmedien
2003 Hochzeit mit Edith Nüßing
2004 –  2012 Geburten von 5 Kindern

Künstlerischer Werdegang: Autodidakt, angeregt und unterstützt durch Hans Eberhard Platte, Christoph Hardenbicker 1993-1994, Jan Boomers 1994 und Roland Heyder 2007-2009, 2015 Teilnahme an einem workshop bei Dirk Dzimirsky,