KS6: Andrei Stefanescu

„Dem Gefühl eine dinghafte Gestalt“
Geboren 1950 in Rumänien. Er bringt Materialien zueinander, die zusammen gehören, gibt ihnen eine Gemeinsamkeit, wo keine war, und damit einer Vorstellung, einem Gefühl die dinghafte Gestalt. Seine Arbeiten wollen keine Botschaft haben, sie sind die Botschaft. An wessen Glocke sie dann rühren,
hört er, wenn es zurück tönt, und dieser Ton klingt immer anders. Als Künstler des Jahrgangs 1950 beschäftigt ihn der Bezug der Bildhauerei zum 21.

KS6: Iris Alvarenga

Kunststudium: an der FKN 2000-2004 mit Abschluss Mein Logo: Die Bilder aus meinem Inneren, suchen sich durch mich als Akteur, ein Ventil. Werden real und anschaulich. In Urach geboren und arbeite in Kirchheim Teck als Freischaffende Künstlerin. Impulse aus der Natur, Reiseeindrücke, erschließen mir einen eigenen Raum. Gedanken verwandeln sich in spirituelle, sphärische Bildgebungen. Meine Arbeiten setzen sich mit Hinter und Vordergründen aus einander überlappen sich, tauchen ineinander ein,

KS6: Désirée Wiesendanger

Désirée Wiesendanger setzt sich mit den Kontroversen des Alltags auseinander. Die ästhetische Form des Menschlichen, im Sinne von Fleisch, Emotionen, Charakter, Geist und Seele sind wichtige Stützpfeiler ihrer Arbeiten. Die Formsprache der Symbolik verwendet sie ganz bewusst um Zeichen zu setzten.
Die Akt-Malerei ist ein Bereich in dem sie tätig ist. Vielseitigkeit und ausgeprägter Forscherdrang begleiten sie in ihrem Künstleralltag.

info@desireewiesendanger.com
desireewiesendanger.com

KS6: Miro Sedlar

Miro Sedlar wurde in der ehemaligen Tschechoslowakei geboren. Seit 1968 lebt er in Zürich.
Nach dem Abschluss des Bauingenieurstudiums an der ETH Zürich arbeitete er im Ingenieurberuf die gesamte aktive Laufbahn. Nach seiner Pensionierung in 2006 hat er eine neue Leidenschaft entdeckt: die Malerei. Zuerst hat er einige Semester die Kunst des Acrylmalens in „Dazzio Art Experience Center“ in St. Petersburg, Florida, absolviert. In Europa besucht er Workshops mit bekannten Künstlern,

KS6: Andreas Knoop

Im Rahmen seiner aktuellen Werkreihe ZUCHTERFOLG reißt Knoop in bekannter Manier Wildtiere,
bevorzugt aus Afrika aus ihrem natürlichen Lebensumfeld und bringt sie in untypischen, abstrakten Umgebungen in Bezug zum Menschen. Beide Spezies erscheinen dabei als Einheit im Werk,  unzertrennlich und sich scheinbar gegenseitig respektierend. Aber welcher Erfolg will hier erfahren werden und vor allem, wessen Zucht führte hier zum Erfolg?  Dem Betrachter wird seine eigene, individuelle Interpretation der spannungsgeladenen Szenarien überlassen.

KS6: Horst Leonbacher

Bilder sind für mich das Bindeglied zwischen Realität und Ästhetik. Sie verbinden das reale Objekt mit der subjektiven Perspektive und Empfindung. Vor allem vermögen Bilder aber eines: Perspektiven zu öffnen! Meine Bilder entstehen oft inspiriert durch Situationen oder Geschichten wobei mir vor allem wichtig ist auch das eigentlich Unsichtbare sichtbar zu machen. Auf diese Weise möchte ich die Geschichte hinter dem Bild sowohl visuell als auch sinnlich spiegeln und erfahrbar zu machen.

KS6: Mark Klawikowski

Mark Klawikowskis vielseitiges künstlerisches Repertoire umfasst Zeichnung, Performance, Theater, Figurenbau, Film, Malerei und Skulptur.

Aktuell arbeitet er an dreidimensionalen Zeichnungen aus Draht, im Spiel mit Licht und Perspektive. Als ROBOTERMARK hat er sich in in das Thema „Roboter und Mensch“ vertieft. Er performt in bis zu vier Meter hohen selbstgebauten Roboteranzügen – ob auf Kunstperformances, Ausstellungen oder auch als Showact und Sänger mit Reggaemusiker Mellow MarK auf Tour. 

KS6: SuZana Senn-Benes

Ich liebe Formen und Farben. Freue mich, wenn sich der Betrachter meiner Bilder im Detail verliert und das Werk am Schluss doch als Ganzes wahrnimmt. So versuche ich Leichtigkeit und Harmonie herbeizuzaubern und lade einfach ein in die Welt der Fantasie zu tauchen. Die Motive sollen gute Laune verbreiten und ein Gefühl der Freude aufkommen lassen. Im Sternzeichen des Zwillings geboren liebe ich Abwechslung und gebe meinen Werken gerne Ausdruck mit folgenden Techniken: Mandala –

KS6: JUANLOBO Wolfgang Graf

Visionär JUANLOBO Wolfgang Graf, geboren und aufgewachsen im Weltkulturerbe Regensburg, ist dem Heiligen Gral auf der Spur. Die Entstehung eines Bildes kann zu einem spirituellen Prozess werden, der sich im fertigen Werk manifestiert. Und dieses Bild wiederum kann Anstoß sein für einen spirituellen Prozeß im Sein des Betrachters. Dabei fordert jedes Bild seine für die jeweilige inhaltliche Umsetzung ihm eigene Technik und Stil. Was eventuell ersichtlich bleibt, ist die „Handschrift“