KS5: Amelie Mack

Mein Name ist Amelie Mack und in der Kunst kann ich mich verlieren. Der Alltag ist geprägt von Zeitdruck und Hektik, Kunst ist mein Art inne zu halten und dem Stress zu entfliehen. Ich bin künstlerische Autodidaktin und absolviere derzeit eine Ausbildung zur staatlich geprüften Gold und Silberschmiedin und Schmuckdesignerin in Schwäbisch Gmünd. Außerhalb meines Schmuckschaffens arbeite ich überwiegend mit Acryl und Gouache, aber auch Mischtechniken und das Experimentieren mit verschiedensten Werkstoffen spielen eine große Rolle für meine Werke.

KS5: Eva Vogt

Kunstausbildung und künstlerische Tätigkeit:
1970 – 1975 Künstlerische Ausbildung beim akademischen Maler Prof. Josef Ilecka, Prof. Ján Želibský und Prof. Peter Matejka Bratislava von der Hochschule für Bildende Künste Bratislava
Jahrelange Fort – und Weiterbildungen auf Seminaren und Kursen unterschiedlicher Kunstakademien im In- und Ausland bei namhaften Künstlern.

Ausstellungen:
2017 Ausstellung in der Stilgalerie Wien Auerspergstr. 2 Österreich:  4.-10.07.
2017 Stadtgalerie Im Gries 21 A 6370 Kitzbühel,

KS5: Janine Grüber

Janine Juliane Grüber Freie Künstlerin und Fotografin Die 29-jährige Fotografin, geboren und wohnhaft in Ulm, liebt Menschen und deren Persönlichkeit festzuhalten. In ihren Portraits spiegelt sie Charakter und das wirkliche Leben wieder; ausdrucksstark, emotional und mit Blick in die Seele. Auf ihren Reisen sammelt sie Eindrücke und fängt die Augenblicke aus dem täglichen Leben ein. In natürlicher Umgebung und mit den gegebenen Lichtverhältnissen schafft sie es, den Charakter des Bildes zu unterstreichen.

KS5: Judith Bokodi

Reduktion ist ein wichtiges Wesensmerkmal der Bilder von Judith Bokodi. Ihre Automobile sind Symbole der Sehnsucht und dienen mit ihren glänzenden Oberflächen gleichermaßen als Spiegel einer lang vergangenen Zeit. Formal sind Bokodis Öl-Gemälde eine Annäherung an den Realismus mit einer abstrahierenden Handschrift.

Judith Bokodi, Malerin und Kunstpädagogin mit eigenem Atelier und regelmäßiger Ausstellungstätigkeit. Lebt und arbeitet in München, freie Malerei und Auftragsarbeiten.

judith@bokodi.com
judith-bokodi.com

KS5: Jürgen Weing

Der Künstler und Lyriker Jürgen Weing lebt in Kißlegg im Allgäu. Studium in Stuttgart. Seit 1989 Veröffentlichungen, Lesungen, Ausstellungen und NameArt. Typisch für seine zeichnerische Arbeiten ist die Reduktion, typisch für seine literarischen Arbeiten das Spiel mit Klängen und Sprachgrenzen. Mehrmaliger Teilnehmer des interdisziplinären Künstleraustauschs Salem2Salem, Salem Bodenseekreis und Salem, New York.

juergen.weing@t-online.de
juergenweing.de

KS5: Stephan Hörnig

Jahrgang 1974 / *Düsseldorf / wohnhaft in Köln
Autodidakt mit Meisterschüler Diplom von Billi Thanner aus 2014
Unterricht bei Hardich-Sich, Weiser und Stein.
Träger der „Goldenen Venus mit Eier“ & Träger des „Goldenen Farb-Topf“
Mitglied „Billi Thanner´s Army“ & „BambiTerrorzelleHagen“
Meine Kunst aus Malerei, Collagen & Objekten bezeichnen Menschen als Gemischtwarenladen, als Chaos. Ja! `Chaos als Plan zur Ordnung`!

stephan.hoernig@web.de

KS5: Eduard Hollmann

Eduard Hollmann, geboren 1965 in AUL Kasachstan (GUS), von 1982 bis 1989 Studium der Malerei, Grafik und Gestaltung an der pädagogischen Uni in der Stadt Semei. 1989 Diplomabschluß im Fach freie Malerei bei Professor Soloduschin. Schon während des Studiums aktive Teilnahme an Ausstellungen und Kunst- und Design-Messen im In- und Ausland. 2002 Übersiedlung mit Familie nach Deutschland. Im Jahr 2006 Kunst-Preisträger des Landes Baden Württemberg. Mit seinen Werken (Malerei,

KS5: Heiko Holdenried

Grafikstudium bei Johannes Julius Sierke in Bad Pyrmont ab 1966 u. Fotografie bei Otto Umbehr (Bauhaus) Hannover bis Ende 68. Grafikdesigner im Otto Maier Verlag Ravensburg bis 1974.

Studien: Manfred Fischer Braunschweig- Karin Kahlhofer Düsseldorf- Reinhard Stangl u. Hans Hendrik Grimmling Berlin u. Johannes Heisig in Hamburg. bis 1993. Ab 1975 Bühnenbild in Nürnberg (damals noch Städt.Bühnen, jetzt Staatstheater). 1996 Gründung der „Galerie am Lichthof“ und des „Kunstforum“

KS5: Georges Recordon


geb. 1955 in Ste. Croix /Schweiz
Bereits in meiner Jugend kam ich über die, in meiner Heimat ansässigen Schmalfilmindustrie, mit der Welt der Bildaufnahmen in Kontakt.

Mitte der 70er Jahre habe ich meine ersten Erfahrungen im Labor gesammelt und mit der Entwicklung und „Konstruktion“ eigener Bilder begonnen. Gerne ließ ich mich dabei von den grafischen Strukturen meiner Aufnahmen inspirieren.

Mit der Einführung der digitalen Fotografie und somit den vielfältigen Möglichkeiten von der Aufnahme bis hin zur Bearbeitung,

KS5: Francesco Ferrante

Der gebürtige Mailänder Francesco NEO ist bereits weit über die Grenzen seiner Wahlheimat Nürnberg durch seine urbane Kunst bekannt. Bunte, laute Farben sind ebenso sein Markenzeichen wie die Freude immer wieder Neues zu erschaffen und alte Denkmuster aufzubrechen. Kannte man ihn aus den letzten Jahren vor allem aufgrund der Provokation mit politischen Themen und des ungewöhnlichen Materialesmixes, mit dem er gestaltete und modellierte, so tritt jetzt die Malerei selbst in den Vordergrund.