KS3: Susanne Weiss

Susanne Weiss – die lebensfrohe Kreative, mit dem Potenzial quer durch alle Kunstdisziplinen, dennoch stets mit dem Augenmerk auf die Ästhetik der Information.

Als freischaffende Kunstgrafikerin und Illustratorin konzipiert, gestaltet und realisiert sie Projekte für Werbeagenturen, Verlage, Institutionen und Unternehmen. Ob Scribble, Layout, Grafik-Design, Illustration, Kalligrafie, Bildretuschen oder Druckaufbereitung – jedem einzelnen Projekt schenkt sie vollste Aufmerksamkeit. Was auch immer sie bildlich erschafft, ihre Absicht liegt darin,

KS3: Mia Zuka & Mister Sed

Wir sind eine Künstlergemeinschaft, die seit über 15 Jahren zusammen arbeitet.
Unsere Kunst umfasst hauptsächlich Street Art, Bodyart, Malerei, Photoart, Illustrationen und Printart.

Wir haben beide Kommunikationsdesign studiert und sind seit dem Ende des Studiums als freischaffende Künstler/in auf Messen, Vernissagen, Shows und Festivals tätig. Durch viele Studienreisen in den letzten Jahren wurden wir immer wieder durch neue Eindrücke und Erlebnisse in unserer Arbeit inspiriert. Alles begann vor fast 20 Jahren als Graffiti-Artisten und hat sich über die Jahre und das spätere Studium immer weiter entwickelt.

KS3: AVfotofilm

Wir, das ist ein kleines kreatives Team aus Süddeutschland, dass sich auf Foto- und Videografie sowie Layout und Illustration spezialisiert.

Wir sind Jonas Allert und Janosch Veile, zwei junge Studenten aus Süddeutschland. Seit 2013 arbeiten wir selbstständig in einem kleinen Team zusammen und erstellen freie Arbeiten sowie Auftragsarbeiten im Bereich Foto-/Videografie, Design und Layout. Der Umgang und die damit verbunden Leidenschaft mit der Kamera ist unser Bereich.

Website: http://avfotofilm.de/

KS3: Helmut Saling

Nach Blumen malen Hinwendung zur experimentellen abstrakten Malerei mit Acryl.
Mit dem Spachtel trage ich mehrere Farbschichten auf die Leinwand auf. Durch Kratzen mit dem Topfkratzer enstehen neue Strukturen.

Helmut Saling 1943 in Stuttgart geboren,
2003 – 2008 Mitglied der Malgruppe „Kreativfabrik Schorndorf“
Januar 2005 Teilnehmer „ART BÄR“ auf La Gomera
Juli 2006 Intensivmalkurs mit Malerin Renate Mildner-Müller in der Toskana.
2007/2008  Kurse bei Gez Zirkelbach,

KS3: Anton Frey

Anton Frey geboren 1944 in Plüderhausen.
Goldschmiedelehre in Schwäbisch Gmünd.
Die letzten Jahrzehnte ausgiebige Versuche in Öl, Acryl, Airbrush und Bildhauerei.
2000 Mitbegründer der Künstlergruppe ART5.

Website: http://www.atelier-art5.de/kuenstler/anton-frey.html

KS3: Jürgen C. Ernst

Die abstrakten Arbeiten von Jürgen Cornelius Ernst sind eine Anlehnung an die
informelle Malerei. Schwebende Bildräume wechseln sich mit starken Farbgewittern ab.
Kraftvoll und expressiv geht er mit der Farbe um.

Emotion und Spontanität leiten ihn. Dabei kann es aber auch zu farblicher Zurücknahme kommen.
In der Grafik benutzt er die Linie in transparenter Weise.

Website: http://www.j-c-ernst-kunst.de

KS3: Johanna Knöpfle

Johanna Knöpfle – freie Kunst

Der Mensch, Nöte, Ängste, Liebe und Lust, Fragen, Erkennen und Verstehen. Allein um diese Faktoren dreht sich schlussendlich alles.

Wie kann es gelingen diesen abstrakten Gefühlen einen Körper zu geben und dem Menschen die Möglichkeit zu eröffnen Teil des Werkes zu sein, um sich in der Kunst wieder finden zu können? Wenn es mir gelingt eine Metapher in den Raum zu stellen um somit Interpretationsfreiheit zu schaffen ist schon viel passiert.

KS3: Daniela Klotz

In meiner Arbeit als Künstlerin lasse ich mich sehr gerne von der Natur inspirieren. Mit Vorliebe verwende ich Printmedien, alte Plakate und „Fundstücke“ für meine Mixed-Media-Collagen.

Ich arbeite sowohl auf kleinem Format (30x30cm), als auch auf ganz großen Leinwänden 1,80x180cm.
Meine kleinen Arbeiten haben oft etwas sehr Filigranes. In unterschiedlichen Collageschichten versuche ich Verknüpfungen herzustellen und ein harmonisches, interessantes Ganzes zu gestalten. Als Rahmen benutze ich gerne alte Fenster.

KS3: Viktoria Nagel

Mit deutschen Wurzeln in Russland geboren, lebe und arbeite ich als freischaffende Künstlerin in Lorch. Ich bin Autodidaktin und lerne aus meiner eigenen Erfahrungen. Mein Leidenschaftliches Hobby hat sich langsam zu einem neuen Beruf entwickelt. Meine ganz besondere Faszination für Raubkatzen versuche ich in meiner Kunst zum Ausdruck zu bringen und zumindest einen kleinen Beitrag für den Erhalt von Aussterben bedrohten Tieren zu leisten. Ich bemühe mich, etwas Begeisterung für diese wundervollen Geschöpfe unserer Erde bei dem Betrachter zu wecken.