koerner-carl_piano_battle_beethoven

KS5: Carl Körner

Carl Körner ist am 9. April 1942 in Ebersbach an der Fils geboren. 1965 – 1970 Studium an der Staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart. Er war 23 Jahre lang Vorsitzender der Künstlergruppe Semikolon in Bonn und ist jetzt Ehrenvorsitzender. Er ist Mitglied im Bundesverband Bildender Künstler. In der Druckgrafik beschäftigt sich Carl Körner vorrangig mit seinen Visuellen Biografien. Dabei werden Aspekte aus dem Leben großer Musiker und anderen Persönlichkeiten bildnerisch in einem langwierigen Prozess veranschaulicht –

mittermeier-ilse_abstrakt1-

KS5: Ilse Mittermeier

Ilse Mittermeier ist 1962 in Lugosch/Rumänien geboren. Die Künstlerin lebt und arbeitet, seit 30 Jahren in München. Nach einer Phase des Experimentierens mit verschiedenen Materialien und Techniken, entdeckte sie für sich die Öl- und Acrylmalerei. Die überwiegend abstrakten Bilder der letzten Jahre zeigen neben einer impulsiven Malerei eine Hinwendung zu einer strengen, geordneten und reduzierten Bildsprache.

Ausstellungen (Auszug)
2012 Teilnahme an der Wettbewerbsausstellung „Dauer und Zerbrechlichkeit“ der Künstlergilde Landsberg/Lech
2014 Teilnahme an der 1.

markin-margarita_rollensprung

KS5: Margarita Markin

Margarita Markin, Bildhauerin
1956 in Lemberg (Ukraine) geboren,
1971-1975 Studium an der Kunstakademie Lemberg.
1976 Praxisarbeit im Kombinat für Künstlerische Gestaltung auf der Krim.
Seit 1980 freischaffende Bildhauerin in Weingarten bei Ravensburg und Dozentin an Volkshochschulen.

Mitglied im IBC Überlingen, BBK Schwaben-Süd und VBKW Stuttgart.

Arbeitsbereich: Lichtobjekte, Plastiken aus Metall, Beton, Ton, Fassaden- und Raumgestaltung mit Stuckarbeiten.

Öffentliche Ankäufe: Bleiglasfenster „Ähre“

hummel-frank_mittelfinger

KS5: Frank Hummel

Ich bringe Momentaufnahmen meines Lebens in Textform und verarbeite diese in Kombination mit Malerei, Fotografie und Spray zu meinen Text-Kunst-Objekten. Momentaufnahmen des Lebens verpackt in einzelne Wörter, kurze Sätze oder ganze Gedichte. Nicht Links oder Rechts, Licht oder Schatten, alles wird von mir und aus mir ohne Filter ausgebreitet, kann dadurch die Filter des Betrachters und Lesers durchstoßen und wirken.
der Bauch diktiert, der Kopf führt aus.

samsungtablet-306

KS5: Heiko Holdenried

Grafikstudium bei Johannes Julius Sierke in Bad Pyrmont ab 1966 u. Fotografie bei Otto Umbehr (Bauhaus) Hannover bis Ende 68. Grafikdesigner im Otto Maier Verlag Ravensburg bis 1974.

Studien: Manfred Fischer Braunschweig- Karin Kahlhofer Düsseldorf- Reinhard Stangl u. Hans Hendrik Grimmling Berlin u. Johannes Heisig in Hamburg. bis 1993. Ab 1975 Bühnenbild in Nürnberg (damals noch Städt.Bühnen, jetzt Staatstheater). 1996 Gründung der „Galerie am Lichthof“ und des „Kunstforum“

20170220_193432

KS5: Amelie Mack

Mein Name ist Amelie Mack und in der Kunst kann ich mich verlieren. Der Alltag ist geprägt von Zeitdruck und Hektik, Kunst ist mein Art inne zu halten und dem Stress zu entfliehen. Ich bin künstlerische Autodidaktin und absolviere derzeit eine Ausbildung zur staatlich geprüften Gold und Silberschmiedin und Schmuckdesignerin in Schwäbisch Gmünd. Außerhalb meines Schmuckschaffens arbeite ich überwiegend mit Acryl und Gouache, aber auch Mischtechniken und das Experimentieren mit verschiedensten Werkstoffen spielen eine große Rolle für meine Werke.

grüber-janine_african-beauty

KS5: Janine Grüber

Janine Juliane Grüber Freie Künstlerin und Fotografin Die 29-jährige Fotografin, geboren und wohnhaft in Ulm, liebt Menschen und deren Persönlichkeit festzuhalten. In ihren Portraits spiegelt sie Charakter und das wirkliche Leben wieder; ausdrucksstark, emotional und mit Blick in die Seele. Auf ihren Reisen sammelt sie Eindrücke und fängt die Augenblicke aus dem täglichen Leben ein. In natürlicher Umgebung und mit den gegebenen Lichtverhältnissen schafft sie es, den Charakter des Bildes zu unterstreichen.

reul.horst-lisa-darf-ihre-hörner-behalten

KS5: Horst Reul

Meinem seit der Schulzeit bestehenden Bedürfnis nach dem Zeichnen und Malen konnte ich während einer arbeitsintensiven Industriekarriere und einer anschließenden freiberuflichen Tätigkeit als Bauchemiker nur selten nachkommen. Vor fünf Jahren gab ich endlich meiner Neigung zum Zeichnen und Malen nach und bildete mich an verschiedenen Kunstakademien fort. Ich arbeite zwar meist gegenständlich,  versuche aber nicht die Wirklichkeit zu kopieren, sondern interpretiere die eigene Wahrnehmung.

horeul@durolith.de
horst-reul.de

wagner-jan_der-moloch

KS5: Jan Wagner

Jan Wagner ist. Jan Wagner ist 19. Jan Wagner ist Student. Jan Wagner ist Darmstädter.
Das ist digital. Das wurde am Computer gemacht. Doch es ist echt.
Grotesque ist die Kunst. Absurd ist die Thematik.
Die Existenz ist absurd, die Gesellschaft ist Konsum – der Konsum frisst. Das ist das Motiv.
Der Mensch frisst den Konsum. Der Moloch der sich Verstand nennt schafft und frisst sich im immer währenden Zyklus seiner selbst und so ist Welt ohne Sinn,